SOWI-Therapie nach Sonja Wierk, Asbach

Seit über 25 Jahren besteht die Selbsthilfetherapie, die inzwischen unzähligen Menschen geholfen hat, ihr Leben mit der Krankheit zu meistern. Für MS-, Schlaganfall- und Parkinson-Patienten, Menschen mit zerebralen Bewegungsstörungen und ältere Menschen, die ihre Beweglichkeit auch im fortgeschrittenen Alter erhalten oder wiedererlangen möchten. Auch Pflegepersonal und Partner der Betroffenen erhalten hilfreiche Einblicke in die SOWI-Therapie. Einschränkungen in der Beweglichkeit lassen sich durch mentale und körperliche Übungen gezielt positiv beeinflussen. Die Körperwahrnehmung wird deutlich verbessert bzw. teilweise vollständig wiedererlangt. Man erreicht eine Verbesserung des ganzheitlichen Körperempfindens. Ziel der Methode ist es, den gesamten Tagesablauf der Betroffenen zu erleichtern und darüber verloren gegangene Lebensqualität zurück zu gewinnen und so mehr Freude am Leben zu haben.

Termin:
Samstag, 05.05.2018, 10:30 bis 16:30 Uhr

Ort:
KG-Halle der DRK Kamillus-Klinik, Hospitalstr. 6, 53563 Asbach

Referentin:
Barbara Christmann, SOWI-Therapeutin, Entspannungspädagogin, Achtsam- keits- und Stressbewältigungstrainerin, MBSR-Lehrerin

Teilnahmegebühr:
30,00 € für DMSG-Mitglieder,
60,00 € für Nichtmitglieder

Anmeldeschluss: 27.04.2018

Zurück

Einen Kommentar schreiben