Michael Hüttner spendet zum 60. Geburtstag

Dieter Korfmann Kommentare: 0

„Gedanken über ein Geschenk braucht Ihr Euch nicht zu machen,
ich habe genug von all den schönen Sachen“
teilte Michael Hüttner zu Beginn seiner Einladung mit und bat alle Gäste um eine Spende für die DMSG in Rheinland-Pfalz.

Und viele seiner Gäste erfüllten dem Politiker und Landtagsabgeordneten seinen Wunsch. Nach Abschluss aller Feierlichkeiten überreichte Hüttner voller Stolz die gesammelten Spenden von 4.070 €.

Doch Michael Hüttner ist kein Mann der schnellen und einmaligen Aktionen.
Vielmehr engagiert er sich schon lange in vielfältiger Weise für Menschen mit Multiple Sklerose.

Als Stiftungsratsvorsitzender der MS-Stiftung hat er eher mit übergeordneten Themen zu tun, kann aber dort sein breites, soziales und gesellschaftliches Netzwerk gut einbringen und auch andere Menschen für seine Arbeit und die DMSG begeistern.

Als Schirmherr der DMSG-Gruppe Bingen-Ingelheim ist er dann ganz nah an den Menschen mit MS. Ihnen steht er schon viele Jahre mit Rat und Tat zur Seite und erkundigt sich auch immer nach den Sorgen und Nöten seiner Gruppenmitglieder. Er hilft, wo immer er kann.

„Vielen Dank für das großartige Engagement im Sinne der MS-betroffenen Menschen in unserem Land“, erklärte DMSG-Landesgeschäftsführer Dieter Korfmann bei der Spendenübergabe in Mainz.

Weiterlesen

Nicht trotz, sondern mit Multipler Sklerose leben: Interview mit TV-Producerin Gudula von Eysmondt

Dieter Korfmann

Mit dem TV-Film „Balanceakt“ hat das ZDF die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf Multiple Sklerose (MS) gelenkt. Im Interview mit der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft verrät... Producerin Gudula v. Eysmondt, warum ihr dieser Film so viel bedeutet. Ihr ist ein Herzensanliegen, auf die Erkrankung aufmerksam zu machen. Vor mehr als zehn Jahren erhielt ihre Schwester die Diagnose MS.

Weiterlesen

Rote-Hand-Brief zu Fingolimod

Dieter Korfmann

Der Rote-Hand-Brief zu Fingolimod (Handelsname Gilenya®) informiert über neue Kontraindikationen bei der Anwendung in der Therapie der Multiplen Sklerose während der Schwangerschaft und bei Frauen im gebärfähigen Alter, die keine wirksame Verhütungsmethode anwenden.

Weiterlesen

Wie Multiple Sklerose besser therapiert werden könnte

Dieter Korfmann

Bislang existierende Medikamente gegen Multiple Sklerose (MS) können hauptsächlich die anfänglich schubweise verlaufende Erkrankung lindern. Bei vielen Patienten geht die Erkrankung jedoch später in eine progrediente MS über, bei der die Behinderungen der Betroffenen schleichend zunehmen. Diese Form lässt sich derzeit nicht ausreichend behandeln.

Weiterlesen

Multiple Sklerose: Spezifische T-Helfer-Zellen identifiziert

Dieter Korfmann

Bei der Multiplen Sklerose (MS) dringen regelmäßig fehlgeleitete Immunzellen ins Hirn von Betroffenen ein, wo sie die Signalübertragung zwischen den Nervenzellen schädigen und zum Verlust von Zellen des Zentralen Nervensystems (ZNS) führen. Wird die Krankheit nicht eng überwacht und behandelt, führt sie zu einer Anhäufung neurologischer Behinderungen, die letztlich das Leben der Patientinnen und Patienten extrem einschränken.

Weiterlesen

Impfungen kein Risikofaktor für Multiple Sklerose

Dieter Korfmann

Daten von über 12.000 Patientinnen und Patienten mit Multipler Sklerose (MS) dienten als Grundlage für die Studie der Technischen Universität München (TUM), die das Impfverhalten der Bevölkerung im Zusammenhang mit MS untersuchte.

Weiterlesen